Uwe Müller-Fabian

Uwe Müller-Fabian

Wie bei dem französischen Fauvismus oder auch den Berliner „Wilden“ ist es für Uwe Müller-Fabian vor allem die Unmittelbarkeit des malerischen Ausdrucks, die den Ausgangspunkt seines Schaffens bildet, um seine ebenso spontanen wie vielartigen Empfindungen zu gestalten. Dabei kommt es ihm nicht auf eine naturalistische Wiedergabe an, sondern er sucht in seiner bis ins Exotische gesteigerten Farbsprache nach den Dingen „zwischen den Zeilen“, um über die malerische Organisation der Fläche andere Dimensionen des Erlebens freizulegen.

Geboren 1947 im Schwarzwald · 1968-72 Studium an der Hochschule der Künste, Berlin (Werbe- und Architekturdesign) · danach drei Semester Archäologie · 1973-77 Weltreise, arbeitet u.a. als Seemann, Bauarbeiter, Komparse, Nachtwächter, Textildesigner, Werftarbeiter, Detektiv, Tellerwäscher · ab 1978 wieder in Berlin, bis ca. 1985 freiberuflich in der Werbe-, Architektur- und Filmbranche und als Kulissenmaler tätig · 1981-84 Vertiefung der formalen und farbkompositorischen Kenntnisse an der Hochschule der Künste · 1995 Atelier-Neubau in Vehlefanz · verschiedene Stipendien, Werkverträge und Preise, so Oberhavelländischer Kulturpreis 2014

Kontakt

www.mueller-fabian.de
uwe@mueller-fabian.de

Am Anger 44
16727 Oberkrämer OT Vehlefanz

Telefon
03304-32232