Jutta Siebert

Jutta Siebert

Jutta Siebert war zwölf Jahre lang „der Artenvielfalt des Striches auf der Spur“. Sie experimentierte in fast wissenschaftlich anmutenden „Versuchsreihen“ mit der mehr oder weniger kurzen Linie. Im Jahr 2018 stellte sie im Multikulturellem Centrum in Templin fünfzig solcher Arbeiten aus und erhielt für eines ihrer Werke den Uckermärkischen Kunstpreis für Malerei und Grafik.
Seit Anfang 2019 gibt es einen neuen Fokus auf das Arbeiten mit Transparenzen. Es dominiert das Spiel mit unterschiedlichen Ebenen. Durch Einsatz von Wachs, Transparentpapieren und Leinöl entstehen multiple Ebenen. Gezeichnete Struktur im Vordergrund kommuniziert mit Flächen im diffus sichtbaren Hintergrund. Die Überlagerungen zeigen die unterschiedlichen Bewusstseinsebenen, deren unsichtbaren Verbindungen durch Zeichnung, Ritzung oder Nähte sichtbar werden.

Jutta Siebert studierte Kunst in Bonn und gründete 2010 ihr Projekt KUNSTimPULS mit Galerie, Kunstschule und ART Shop · 2016 erfolgte der Umzug aus dem Rhein-Main-Gebiet in die Uckermark, wo sie neben ihrem Projekt KUNSTimPULS zusammen mit ihrem Mann 4 Ferienwohnungen am See betreibt · sie ist auch Mitglied der Gedok Frankfurt www.gedokfrankfurtrheinmain.de und Teil von umKunst, einem Netzwerk Uckermärkischer KünstlerInnen www.umkunst-uckermark.de

KUNSTimPULS bietet Workshops und Kurse für Malerei, Zeichnung, Drucktechniken, Objekte, Skulpturen, Mixed Media. Jedes spezielle Angebot – auch von Gast-DozentInnen – ist auf der Webseite ausführlich beschrieben.